ZEHE

Kraft im Fluss

Zehe ist ein Tief­bau-Unter­nehmen mit be­sonderen Stärken in Straßen­bau, Trink­wasser­ver­sorgung, sowie Wasse­rbau und Renatu­rierung, doch leider etwas abseits in der struktur­schwa­chen Rhön gelegen und vom Fach­kräfte­mangel im Bau­ge­werbe betroffen. Was also kann man tun, um Kunden, Mit­arbeiter, aus­gebildete Fach­kräfte und moti­vierten Nach­wuchs von sich zu über­zeugen? 

Klare Antwort: den eigenen Auf­tritt professio­nalisieren, Sicht­barkeit und Strahl­kraft in der Region und am Markt erhöhen und ver­deut­lichen, was das Unter­nehmen vom Wett­bewerb unter­scheidet. Klarer Fall für uns. Zentral für ein erfolg­reiches Unter­nehmen dieser Branche ist Boden­ständigkeit, Solidität und Kraft: Schließlich geht es um schwere Maschinen und darum, buch­stäblich Berge zu ver­setzen. Aber eben auch um Investi­tionen in die Bereiche Infra­struktur und öffen­tliche Da­seins­vorsorge, die lang­fristig stabil und sicher funktio­nieren müssen. 


Was Zehe unter­scheidet, ist die Kom­petenz in Wasser­bau und das Nach­haltig­keits­thema Re­natu­rierung. Neben Kraft, Solidität und technischer Prä­zision zeichnet das Unter­nehmen also auch Dynamik, Fluss und Nähe zur belebten Natur aus. Die Heraus­forderung bestand darin, beide Pole organisch mit­einander zu verbinden. Ein­gelöst haben wir das durch ein prägnantes, zeichen­haftes Logo, das das in jeder Hinsicht leistet: Ent­wickelt aus dem Initial Z steht es fest und un­verrück­bar wie ein Amboss. Zugleich wird sein schwerer, stabiler Körper durch eine ge­schwungene, hori­zontal ver­laufende Linie gegliedert, die un­schwer als ein mäandernder Fluss erkenn­bar ist. Zu­sammen mit der kompro­misslos tech­nischen und sach­lichen Wort­marke in versal gesetzter Grotesk­schrift präsen­tiert sich hier eine im besten Wort­sinne maskuline Marke, die Kraft und geistige Be­weg­lichkeit auf sich ver­eint.

 

Kunde: ZEHE GmbH 
Jahr: 2018
Leistung: Recherche, Analyse, Marken­strategie, Marken­character, Marken­positionierung, Claiming, Corporate Identity, Kommu­nikationskonzept, Guidelines, Story­telling, Corporatedesign, Webdesign